Wir sind …

… eine evangelische, eine freikirchliche Gemeinde. Was ist das? Noch eine andere Kirche? Warum gibt es überhaupt so viele verschiedene Kirchen, wenn es doch nur einen Gott gibt?

Wie eine große Firma viele Abteilungen hat, so gibt es auch in Gottes großer Welt viele verschiedene Kirchen. Sie unterscheiden sich nicht nur in Auffassungen über Einzelaspekte des christlichen Glaubens, oft auch in ihrer Struktur und Praxis. Dabei folgen sie in der Regel ihrer langjährigen Geschichte.

Als eine der älteren Kirchen im Ort Westoverledingen haben sich Menschen aufgemacht, als Gemeinschaft gläubig getaufter Christen im Jahr 1846 eine Gemeinde zu gründen. Ein eigenes Gebäude kam später hinzu. Zuletzt ist in den 80er Jahren das Gemeindezentrum dem Gemeindeleben angepasst und erweitert worden. Dazu gehört auch ein großes Taufbecken, in dem Menschen auf eigenen Wunsch und als Bekenntnis ihres Glaubens durch Untertauchen getauft werden können.

Ein Großteil des aktiven Gemeindelebens geschieht durch ehrenamtliches Engagement. Mitglieder sind zudem eingeladen, wichtige Entscheidungen gemeinsam zu treffen: der Finanzhaushalt, Berufung eines Leitungsteams oder hauptamtlicher Mitarbeiter u.a.

Unsere Ausrichtung

Als Grundlage für Glaube und Gemeinde dient die Heilige Schrift, die gleiche Bibel die auch in anderen Kirchen verwendet wird. Doch bzgl. Taufe unterscheiden wir uns von anderen, weil wir mehr nach der biblischen Praxis als geschichtlicher Prägung fragen. Das gilt auch für unser Verständnis und Definition von Kirche als christlicher Gemeinde. Wegen unserer markanten biblischen Taufpraxis nennt man uns auch „Baptisten“, vom Fremdwort für Taufe abgeleitet.

Unsere Ausrichtung geschieht aber nicht nur bzgl. der Taufe am Wort Gottes. Unser Anliegen soll daher sein, Gottes Absichten in dieser Welt umzusetzen. Das haben wir aktuell mit dem Motto „Gott erleben, Menschen lieben“ zusammengefasst. Damit wird deutlich, dass es uns zentral um ein Christsein geht, das wir erleben und mitteilen wollen und gerne mit anderen gemeinsam gestalten.

Wer und was?

Unsere Besucher sind keineswegs nur Mitglieder. Freunde sind oft auch Mitarbeiter. Vielen Besuchern ist unsere Familien orientierte Gruppenarbeit wichtig.

Unsere Gemeindeleben gliedert sich aktuell in sechs große Bereiche: Gottesdienst, Seelsorge, Gemeindegruppen, Diakonie & Mission, Verwaltung, Evangelisation & Sonderveranstaltungen.

Unsere Gemeinde ist offen für alle Menschen. Christsein ist nicht zuerst eine Frage von Mitgliedschaft in einer Kirche. Das Evangelium und Gottes Liebe gelten allen Menschen, auch denen, die keinen Bezug zu Kirche haben. Wer auf der Suche nach Glauben ist, nach christlicher Gemeinschaft, nach einem erfahrbaren Gott, nach Sinn und Halt im Leben – allein oder mit seiner Familie -, ist ebenso eingeladen wie alle anderen, die einfach nur mal gucken wollen.

Mehr über unsere Gemeinde….

….findet man in unseren zweimonatlich erscheinenden Informationen, dem so genannten Gemeindebrief. Jedem Besucher steht ein solches Heft wie auch weitere Informationen zur Verfügung. Aber Informationen ersetzen keine Gemeinschaft.

Wer uns wirklich kennen lernen möchte, sollte uns daher nicht nur über das Internet kennen lernen.