Alle Artikel von Michael Maas

Wie gestalten Sie Weihnachten?

Foto (c) M. Fischer

Ein begabter Mensch kann aus einem gewöhnlichen Stück Blech ein kleines Häuschen formen, Schönes schaffen und für eine schöne Stimmung sorgen. Ob Weihnachten schön wird, liegt oft daran wie wir es gestalten. Doch ob unser Leben generell schön wird, ist nicht immer nur eine Frage menschlicher Gestaltung, manches entzieht sich unseren Möglichkeiten.

„Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich“ – sagte Jesus. Er war und ist der Grund für Weihnachten. Seine „Geburtstagsparty“ feiern wir noch heute, auch wenn das Geburtstagskind oft vergessen wird. Wir wollen es mit ihm feiern am 24. Dezember und sehr gerne auch mit Ihnen. Sie sind herzlich eingeladen zur

Christvesper, Heiligabend, 16.00 Uhr.

Vielleicht wird dadurch nicht nur Weihnachten etwas schöner.

Herzlich willkommen!

„Hat das Leben mehr zu bieten?“ – fragt und beantwortet der vielfach bewährte Alphakurs. Wir starten wieder am Sonntag, 13. Januar, 12.30 Uhr. Mehr dazu unter Tel. 04955 5353.

Konzert mit Traumschiff-Pianist am 1. Dez.

Sie haben die Kostproben des Pianisten Waldemar Grab am 24.11. im Radio verpasst?
Reservieren Sie sich eine Karte zum günstigeren Vorverkaufspreis.
Weitere Informationen erhalten Sie   H I E R.

 

Vorverkauf  unter:
Tel. 04955 / 5353 oder
Tel. 04961 / 75800
oder online:
Kartenreservierung zum VVK-Preis 
(E-Mail: info@efg-wol.de)

(Die Karten sind automatisch auch ohne Bestätigung auf den genannten Namen bis ca. 20 Min. vor Beginn an der Abendkasse zum VVK-Preis reserviert.)

 

DANKE….

….sagt die Evang.-Freikirchl. Gemeinde im Namen der Kinder und der Initiative von Weihnachten im Schuhkarton allen Gebern und Helfern, den Annahme- stellen und Mitarbeitern. Es wurden
472 Päckchen auf den Weg gebracht.

 

Geschenke der Hoffnung

Ein Empfängerkind in Litauen.

Andere zum Staunen bringen – das geschieht jedes Jahr, wenn die vielen Päckchen von „Weihnachten im Schuhkarton“ ihre Empfänger erreichen.

Erleben Sie einen Gottesdienst mit Bernd Gülker, Geschäftsführer von „Geschenke der Hoffnung“ in der Ev.-Freik. Gemeinde WOL-Ihren:

Sonntag, 16. Sept. 2018, 10.00 Uhr

Fotos (c): Geschenke der Hoffnung
Foto re: Bernd Gülker, geschäftsführender Vorstand von „Geschenke der Hoffnung“, hier mit Bundeskanzlerin Angela Merkal auf dem Bundesmittelstandstag 2017.

 

„Immer wieder sonntags!“

„Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung.“ So sang es ein Schlagerduo in den 1970er Jahren. Und das trifft buchstäblich auf Ostern, auf die Bedeutung von Ostern, die Auferstehung zu. Denn die frühe christliche Kirche hat begonnen, sonntags, den Tag der Auferstehung Jesu, zu nutzen und Gottesdienste zu feiern. Sonntags ist Auferstehungstag, wie er auch später allgemein als Feiertag eingeführt wurde. Das ist wie Ostern im Kleinen.

Und darum treffen sich Christen. Ob Du mit dabei bist? Wir freuen uns auf Dich! Für Kinder ist parallel ein Kindergottesdienst.